THAILAND

Stopover Bangkok – was tun in 10 Stunden?

Stopover Bangkok – was tun in 10 Stunden?

Auf dem Weg nach Palau, hatten wir das Vergnügen einen 10 stündigen Zwischenstopp in Bangkok zu haben.

Zehn Stunden sind definitiv zu wenig, um sich die Stadt genauer anzusehen. Aber definitiv genug, um einmal kurz in die Stadt einzutauchen. Was wir genau gemacht haben erfährst du hier.

Im unteren Bereich gibt es eine kleine Zusammenfassung der möglichen Aktivitäten.

Inhalt

Wie kommst du am besten vom Flughafen in die Stadt
Sehenswürdigkeiten
Essen
Aktivitäten
Fortbewegung
Preise

Wie kommst du am besten in die Stadt?

Die beste Möglichkeit ist der Skytrain. Dieser kostet vom internationalen Flughafen “Suvarnabhumi” bis zur Endstation “Phaya Thai” 45 Baht, was umgerechnet etwa 1,20 Euro entspricht.
Von dort aus kannst du entweder weiter laufen oder in eines der Tuk Tuk´s umsteigen, was auf Grund der geringen Zeit eher zu empfehlen ist.

Sehenswürdigkeiten

In Anbetracht der Sache, dass dir nur wenige Stunden bleiben, will ich versuchen die Sehenswürdigkeiten etwas einzuschränken. Die folgenden Punkte befinden sich im Umkreis von etwa 6 km um die Phaya Thai Station. Alles was weiter entfernt ist, wird sich nicht lohnen.

  • Wat Pho, alte Tempelanlage mit einer 45 Meter großen, liegenden Buddha Figur
  • Lumpini Park, Bangkok´s Stadtpark lädt zum Verweilen ein. Manchmal kannst du auch Warane am Flussufer beobachten
  • Golden Mount, hier lohnt sich der Aufstieg für einen Blick über die Stadt
  • Königspalast, ein Wahrzeichen der Stadt. Allerdings mit 500 Baht (13 Euro) nicht gerade günstig. Wenn du hingehen solltest, achte auf lange Kleidung.
  • Arun Tempel, etwas weiter entfernt aber auch lohnenswert. Den findest du auf der anderen Seite des Flusses.

Essen

Bangkok ohne Street Food ist wie Winter ohne Schnee. Das gehört einfach zusammen.
Plane auf jeden Fall genug Zeit ein, um dich ein wenig durch die Leckereien an den Straßen zu probieren. Auf deinem Weg wirst du ganz automatisch viele Stände und auch kleinere Food Markets sehen. Das bleibt in Bangkok nicht aus. Habe definitiv keine Bedenken und probiere es, wenn es gut aussieht. Bei meinen Aufenthalten wurde ich bisher nicht enttäuscht und hatte auch keinerlei Magenprobleme. Für deinen Mut wirst du sicherlich belohnt.

Street Food Verkäufer in Bangkok

Aktivitäten

Viel bleibt dir nicht in der kurzen Zeit, aber wofür du dir Zeit nehmen solltest, ist eine Massage. Massagen in Thailand gehören ebenso zur Tagesordnung wie Street Food.
Für eine einstündige Thai Massage zahlst du etwa 300 Baht, was umgerechnet 8 Euro sind.
Wir haben insgesamt 1200 Baht bezahlt, wofür jeder von uns eine Stunde Thai und eine Stunde Ölmassage bekommen hat. Vor allem während einer langen Flugreise ist das extrem entspannend.

Fortbewegung

Wenn du einmal in der Stadt bist, lohnt sich die Fortbewegung per Tuk Tuk. Achte dabei unbedingt darauf, dass du dich vor der Fahrt auf einen Preis einigst. Wenn du keine Vorstellung hast, wieviel es kostet, dann geh am besten zum Taxi und frag nach dem Preis. Davon ziehst du wiederum die Hälfte ab und gehst zum Tuk Tuk Fahrer und verhandelst ein wenig. Übertreibe es aber nicht mit dem verhandeln. Es ist immer ganz witzig und macht auch Spaß, aber bedenke, dass du meistens nur um Centbeträge feilscht. Demzufolge lohnt es sich kaum 10 Minuten zu opfern, nur um 10 Baht zu sparen.

Eine andere Möglichkeit wäre auch eine kleine Fahrt auf dem Fluss Chao Phraya. Hier fährst du einfach mit dem Linienschiff ein paar Stationen zum Tha Thien Pier und dann rüber zum Arun Tempel.
Achte darauf, dass du nicht das Touristenboot erwischt, sondern das Boot mit der orangenen Flagge. Eine Fahrt wird dich etwa 15 Baht kosten (0,40 Euro).

Preise

Wie du oben an den Fahrpreisen schon erkennen kannst, ist Bangkok ein sehr günstiges Pflaster für uns. Auch das Essen, insofern du mit Street Food zufrieden bist, ist sehr günstig. Eine Portion Khao Pad oder Pad Thai bekommt man ab 40 Baht. Ebenso günstig findest du Kokosnüsse und diverse Säfte an den Straßenständen.

Fazit: Selbst wenn du nur ein paar Stunden hast, lohnt es sich definitiv den Flughafen zu verlassen und ein wenig Zeit in dieser tollen, verrückten Stadt zu verbringen.

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv


Widget not in any sidebars

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Zwischenstopp Bangkok mit schönen Eindrücken

Zwischenstopp Bangkok mit schönen Eindrücken

Einen längeren Zwischenstopp in Bangkok bescherte uns der Flugplan auf dem Weg nach Palau.

Da ich schon öfter da war, war es nur logisch, dass wir die Zeit nutzen und den Flughafen verlassen. Bangkok lohnt sich auch für ein paar Stunden.
Etwas kaputt vom Flug ging es mit dem MRT, eine Art S-Bahn, vom Flughafen in die Stadt und dann zu Fuß weiter Richtung Khao San Road. Immer wieder machten wir Stop an Food Trucks, um uns durch die Thai Küche zu naschen. An den Straßenständen bekommt man eigentlich alles möglich und das für sehr wenig Geld.
Auch an einen von den unzähligen Tempeln machten wir halt. Dieser war sehr beeindruckend, trotz das er in ein Baugerüst gehüllt war.

Immer wieder wurden wir auf unserem Weg von Tuk Tuk Fahrern angesprochen. Damit musst du in Bangkok einfach leben.
Die sind immer recht freundlich und die offiziellen Tuk Tuks machen dir meistens gute Preise.
Für 40 Baht, also Rund 1 Euro, kannst du dich für 3 Stunden zu den verschiedenen Höhepunkten Bangkoks fahren lassen.
Eine dieser Touren habe ich bereits 2014 gemacht und es war wirklich super.
Leider reichte unsere Zeit nicht aus, sonst hätten wir es sicher gemacht.

Eine günstige Massage muss sein

An der Khao San Road angekommen ging es für uns direkt zur Massage. Jeder konnte sich für 2 Stunden kräftig durchkneten lassen und das für umgerechnet 15 Euro pro Person – einfach Weltklasse.
Das Ganze reichte uns nicht. Also stiegen wir mit den Füßen nochmal in ein Becken voller Putzerfische, ziemlich kitzelige und witzige Angelegenheit.

Danach war unsere Zeit leider fast schon wieder vorbei und wir machten uns via Tuk Tuk und MRT wieder auf den Weg zum Flughafen.

Weitere Bilder wie immer auf unserem Instagram Account www.instagram.com/livetotravel.de

Hier noch unser Video vom Kurzaufenthalt.

Und nicht vergessen unseren YouTube-Kanal und Instagram Account zu abonnieren, um auch weiterhin auf dem neusten Stand zu sein und uns zu unterstützen.

Tauchen auf Koh Tao in Thailand

Tauchen auf Koh Tao in Thailand

Die 6 Tage auf der Insel waren eigentlich weitestgehend ereignislos bzw. lassen sich die Tauchgänge nicht so in Worte fassen. Ich kann nur sagen, dass Tauchen auf Koh Tao etwas richtig cooles ist.
Am Sonntag starteten wir unseren Tauchkurs, der bis Mittwoch dauerte. Nach den Kurstagen widmeten wir uns dann nur noch dem Strand und der Sonne.

Der Tauchkurs, wie sollte es auch anders sein, war ganz easy. Zudem hatten wir auch einen klasse Tauchlehrer und wir waren gerade einmal 4 Leute im Kurs. Im Gegensatz dazu befinden sich im Westen der Insel eine Tauchschule nach der anderen, da sind die Kurse auch nochmal 100 € billiger, aber dafür auch vollgestopft mit Leuten. Wir haben also alles richtig gemacht mit der Auswahl der Tauchschule und der Bucht, wo allgemein wenig los war.
Donnerstag und Freitag fuhren wir dann noch mit dem Boot zu verschiedenen Spots und machten gestern Abend noch einen Nachttauchgang im absolut lohnenswerten Hausriff. Tauchen ist ein toller Sport, es ist immer wieder schön neue Fische, Korallen und andere Meeresbewohner zu entdecken. Der Nachttauchgang war auch noch einmal etwas komplett anderes und eine tolle Erfahrung. Als Beleuchtung diente dann lediglich eine Taschenlampe und man bekommt auch mal die ganzen nachtaktiven Meeresbewohner zu Gesicht und muss extrem aufpassen, wo man lang taucht. Nicht das plötzlich mal ein Felsen oder paar Korallen kommen.
Von der Insel haben wir nun zwar nichts anderes gesehen außer die Tanote Bay, aber dafür haben wir jetzt einen Tauchschein und ich ein neues Hobby.
Heute haben wir es uns noch einmal zum Frühstück gut gehen lassen. Danach sind wir nochmal in die Tauchschule auf 2 Kaffee und in 2 Stunden geht es dann nach ein paar coolen Tagen am Strand und 11 Tauchgängen wieder zurück nach Bangkok.

DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO

juhu, wir haben ihn gefunden

juhu, wir haben ihn gefunden

DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO

DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv


Widget not in any sidebars

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Ab auf die Insel – wir wollen Koh Tao etwas genauer unter die Lupe nehmen

Ab auf die Insel – wir wollen Koh Tao etwas genauer unter die Lupe nehmen

Noch ganz schön fertig von der kurzen Nacht und nach ner Tasse Kaffee verabschiedeten wir uns von Mr.Bao, trotz Regen waren es wirklich paar schöne Tage.
Pünktlich um 6Uhr wurden wir abgeholt und mit einem Minibus nach Surratthani gebracht wo wir noch einmal ne Stunde verharren mussten bis uns ein anderer Bus zum Fähranleger brachte.
Juhu, endlich Meer, Rucksäcke gepackt und ab aufs Sonnendeck unserer Fähre.

Über Koh Samui und Koh Phagnang, wo wir noch einmal umsteigen mussten ging es nach Koh Tao.
Die 21 km² große „Schildkröteninsel“, diesen Namen erhielt Koh Tao in einer Zeit als in dem kristallklarem Wasser noch viele Wasserschildkröten lebten.
Leider hat der zunehmende Boots- und Touristenverkehr die Schildkröten in andere Gefilde vertrieben.
1947 wurden die ersten Familien hier sesshaft und in den 1980er Jahren entdeckten die ersten Traveller diese Insel, muss damals sicher sehr cool gewesen sein zum schnorcheln und tauchen wobei letzteres in der Umgebung ja immer noch sehr schön sein soll.
Dort angekommen erst einmal den Rucksack abgelegt und Flip Flops raus geholt, na Prima, meine Flip Flops liegen noch bei Mr.Bao.
Also ging zur kleinen zur kleinen Shoppingrunde, Marcel wollte sich eh noch eine neue Badehose kaufen.
Nachdem alles erledigt und gekauft wurde konnte es für mich zu nem Arzt gehen, seit 3 Tagen hatte ich Probleme mit meinem Ohr, nichts weltbewegendes aber ich hatte immer so ein dumpfes Geräusch drauf, also einmal Ohrenspülung bitte.
Von wegen der Arzt guckte rein und meinte es sei entzündet.
Er verschrieb mir Ohrentropfen und Tabletten und nach 5 Tagen solle ich wiederkommen, bis dahin nicht schwimmen, schnorcheln und schon gar nicht tauchen, haha das kannst du mal schön vergessen, sind wir doch extra wegen dem tauchen hier her gekommen.
So verbrachte ich den Weg zu unserem Resort damit mir Gedanken darüber zu machen was ich tun solle, zumal ich für mich selbst schon wusste das es keine Entzündung sein kann dann es tat absolut nichts weh.
Am Resort angekommen checkten wir ein, war alles bissl umständlich denn die guten haben erst morgen mit uns gerechnet, aber nach ein wenig hin und her sollte es dann schlussendlich doch klappen das wir heute schon einen Bungalow beziehen konnten.
Sachen ausgepackt, Rucksäcke in die Ecke geschmissen und ab ins Meer, geil.
Neben unseren Resort lag auch gleich die Tauchschule die wir uns ausgesucht haben, seit 15Jahren gibt es die deutsche Tauchschule Calypso Diving nun schon auf Koh Tao.
Mit Dennis haben wir nun alles abgeklärt wie es weiterläuft, der nächste Kurs sollte am Sonntag beginnen, sehr gut so haben wir morgen nochmal zeit auf die andere Inselseite zu fahren und uns mit diversen Vorräten für die nächsten Tage einzudecken, bei uns in der Bucht gibt es nichts außer Entspannung.
Nun noch die Anmeldungen ausgefüllt und Dennis noch die Sache mit meinem Ohr erklärt, er meinte auch das es keine Entzündung sein wird und das es seine Tauchlehrer auch ab und zu haben.
Ich sollte mal eine halbe Stunde schnorcheln gehen und dann nochmal kommen um einen Blasebalg mit lauwarmen Wasser zu füllen und das ganze dann mal kräftig durchspülen, habe ich auch getan und es ging gleich besser, war zwar noch nicht ganz in Ordnung aber ich wollte es einfach die nächsten Tage nochmal wiederholen und dann geht das schon mit dem tauchen und den Rest macht mein Arzt in Deutschland.
Schnorcheln ist hier in der Bucht richtig cool, viele Fische, darunter auch ab und zu ein paar größere bunte, das was wir hier schon sahen ließ die Vorfreude aufs richtige tauchen steigen.

Pin It on Pinterest