THAILAND

Koh Tao Viewpoints und wie du da hin kommst

Koh Tao Viewpoints und wie du da hin kommst

Koh Tao ist die kleinste der 3 bekannten Inseln im südlichen Golf von Thailand.

Die Koh Tao Viewpoints sind wunderschön und teilweise noch sehr untouristisch. Wir haben unsere Lieblings-Aussichtspunkte zusammen gefasst.

WerbungDieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Während du auf Koh Samui und Koh Phangan gleich ein paar Tage einplanen solltest, um die Insel zu erkunden, reichen für Koh Tao etwa 2-3 Tage.
In dieser Zeit bekommst du einen kurzen Überblick über die Insel.

Um es richtig genießen zu können, solltest du aber auf jeden Fall eine ganze Woche einplanen.

Aber Vorsicht: Dass du dich in diese Insel verliebst, passiert schneller als die lieb ist.

Von Bangkok nach Koh Tao

Von Bangkok aus gibt es ein paar Möglichkeiten um auf die Insel zu kommen.
Die schnellste ist sicher der Flug nach Koh Samui und dann weiter mit der Fähre.
Allerdings ist es eben auch die teuerste Anreise mit dem größten Ökologischen Fußabdruck.

Und da wir, als Reisende, schon auch darauf achten den so klein wie möglich zu halten, können wir diese Möglichkeit nur in Ausnahmefällen empfehlen.

Mit dem Nachtbus

Die einfachste Möglichkeit ist wohl der Nachtbus.

Lomprayah, der Betreiber der Fähre nach Koh Tao, bietet da ein ganz gutes Komplettpaket an.
Hier fährst du um 21:00 Uhr mit dem Nachtbus von Bangkok nach Chumphon zum Hafen.
Meistens bist du dann gegen 5:00 Uhr morgens am Fähranleger. Um 7:00 Uhr legt die Fähre nach Koh Tao ab, wo du etwa 1,5 Stunden später ankommst.
Das Kombiticket für Bus und Fähre kostet 1.100 Baht (ca. 29,00 Euro). Der Vorteil dieser Kombination ist, dass es unmöglich ist die Fähre oder auf dem Weg zurück nach Bangkok den Bus zu verpassen. Da Fähre und Bus von dem gleichen Anbieter aus geht wird Lomprayah dafür sorgen, dass du immer deinen Anschluss erreichst.

Für die Fahrt mit der Fähre solltest du auf jeden Fall vorher deinen Pullover auspacken. Im inneren der Fähre und des Busses ist es durch die Klimaanlage recht frisch.

Mit dem Zug

Eine weitere Möglichkeit ist der Zug.
Für den Rückweg von Koh Tao nach Bangkok nutzten wir die Möglichkeit, um mit dem Nachtzug zu fahren. Hierfür gibt es ebenfalls ein Kombiticket, welches wir am Fähranleger von Koh Tao geholt haben. Auch wieder direkt bei Lomprayah und 2 Tage vor Abfahrt.
Eigentlich brauchst du diese Tickets nicht großartig vorher buchen. Ich war bisher 2 mal auf Koh Tao und habe mich um die Tickets immer erst vor Ort gekümmert.

Diese Variante ist 140 Baht (3,70 Euro) teurer als der Bus. Im Preis inbegriffen ist die Fähre, der Shuttle vom Fähranleger zum Bahnhof und der Nachtzug. Du kannst das Ganze auch noch etwas billiger bekommen, wir haben uns allerdings für einen Platz im klimatisierten Schlafwagen der 2. Klasse entschieden. Für die 1. Klasse musst du noch einmal 350 Baht mehr einplanen. Den Schlafwagen mit Ventilator kommst du dafür 100 Baht günstiger, als wenn du mit dem Bus fahren würdest.
Im günstigsten Fall kannst du ein Kombiticket für 900 Baht (24,00 Euro) kaufen. Bei dem Preis hast du dann allerdings nur ein Sitz in der 2. Klasse mit Ventilator.

Falls du dich ebenfalls für einen klimatisierten Schlafwagen entscheidest, lege dir auf jeden Fall auch deinen Pulli griffbereit. Wie bei der Fähre, kann es auch hier recht kalt werden.

Die Zugfahrt im Schlafabteil war auf jeden Fall um einiges bequemer und entspannter als die Busfahrt. Das nächste Mal werden wir uns wohl wieder für den Zug entscheiden, um die Strecke Bangkok – Koh Tao zurückzulegen.

Die andere Möglichkeit um nach Koh Tao zu kommen ist die Anreise mit der Fähre von Surat Thani über Koh Samui und Koh Phangan.


Unterkunftstipp in Bangkok

Auch wenn die Fahrt mit dem Nachtzug recht entspannt ist, fanden wir eine Unterkunft in Bahnhofsnähe nach der Fahrt Gold wert.

Zum einen mussten wir nicht mehr weit laufen oder mit Taxi fahren, zum anderen konnten wir gleich einchecken und auch das Frühstück genießen.
Richtig klasse und nur 5 Minuten entfernt vom Bahnhof in Bangkok ist das Chic Hostel*. Das besondere an dem Hostel ist das Frühstück. Das gibt es nämlich nebenan im 4 Sterne Hotel. Bedeutet also richtig schönes Frühstücksbuffet, obwohl man für die Übernachtung nur 19 € (2 Personen) zahlt.


Koh Tao Viewpoints

Koh Tao ist bergig, sehr bergig. Die Straßen gehen steil nach oben und sind wahrscheinlich teilweise noch steiler als die Baldwin Street in Neuseeland, welche die laut Guinness Buch steilste Straße der Welt ist.

Der Vorteil an den Bergen und steilen Straßen sind die Aussichten. Koh Tao bietet dir richtig viele Viewpoints mit tollen Aussichten auf Strände und das Meer.
Während unserer Rollertour haben wir einige der schönsten Viewpoints besichtigt.
Leider kosten die meisten Aussichtspunkte mittlerweile Eintritt. Wenn du alle Viewpoints sehen möchtest, kommen da mal gut 10 Euro an einem Tag zusammen. Wir haben deshalb unsere Favoriten zusammengetragen und du kannst dann bequem selbst entscheiden, welche du gerne anfahren möchtest.

John Suwan Viewpoint Koh Tao

Einer der schönsten Koh Tao Viewpoints ist definitv dieser.
Von hier aus siehst du links die Chalok Baan Kao Bay und rechts die Shark Bay.
Schon bei dem kurzen 15 minütigen Weg nach oben hast du tolle Aussichten auf die Shark Bay und das türkis schimmernde Wasser.
Oben angekommen kommst du aus dem staunen erst einmal nicht mehr heraus.
In der Mitte befindet sich der tiefgrüne Wald mit Plamen, links und rechts die 2 wunderschönen Buchten.
Der Eintritt ist hier noch verhältnismäßig günstig, 50 Baht sind hier pro Person fällig. Im Vergleich zu anderen Stellen, welche 100 Baht kosten, mit einer weniger schönen Aussicht, ist dies auf jeden Fall noch in Ordnung.

Auf anderen Blogs wird berichtet, dass du bevor du zum Viewpoint gelangst, in der Nähe vom Freedom Beach Resort, auch noch einmal 50 Baht Eintritt bezahlen musst. Als wir da waren, wollte da allerdings niemand etwas haben.

Love Koh Tao Viewpoint

Da wir die Tanote Bay so sehr genossen haben und ich ja bereits vor 4 Jahren schon einmal für meinen Tauchkurs hier war, wollten wir uns dies Bucht gern noch einmal von etwas weiter oben anschauen.

Der Love Koh Tao Viewpoint bietet sich dafür super an. Zwar hat man hier keine so grandiose Sicht wie beim John Suwan Viewpoint, doch ist die kleine Bar hier oben wirklich schön angelegt.
Wenn du etwas trinkst, dann ist der Viewpoint auch gratis, ansonsten sind humane 20 Baht fällig.

An schönen Tagen lässt es sich hier oben auf jeden Fall aushalten und so können wir nur empfehlen ein paar Stunden bei einem Mango Shake einzuplanen.

Mango Viewpoint

Einen schönen Ausblick auf die Westküste hast du vom Mango Viewpoint oder einer der umliegenden. Hier oben gibt es nämlich gleich 3-4 verschiedene Koh Tao Viewpoints. Alle bieten allerdings eine ähnliche Sicht.

Für den Viewpoint fährst du von Sairee aus in Richtung Hin Wong. Etwa in der Mitte vom Weg geht links der Weg zu den Viewpoints ab.
Hier wird die Straße etwas ungemütlicher und teils unbefestigt.
Den originalen Mango Viewpoint haben wir irgendwie verfehlt. Wir haben uns immer nach dem Summit Schild gerichtet und sind dann etwas oberhalb des eigentlichen Mango Viewpoints rausgekommen. Aber da der Ausblick von allen etwa ähnlich ist, war es nicht weiter schlimm.
Im Gegenteil: Denn hier oben war niemand außer uns und so mussten wir nicht einmal Eintritt zahlen.

Der eigentliche Mango Viewpoint kostet nämlich auch wieder 100 Baht Eintritt.

Koh Tao Viewpoints – Two Views

Hier auch wieder das gleiche Spiel – Eintritt 100 Baht.
Von hier oben aus hast du eine wirklich schöne Aussicht auf die Westküste und die kleine Nachbarinsel Koh Nang Yuan.
Allerdings wollten wir uns die 100 Baht nicht antun.

Eine gute Alternative, um diese Aussicht trotzdem zu genießen, ist die Koh Tao Two View Bar.
Von hier oben hast du eine vergleichbar schöne Aussicht und mit den gesparten 100 Baht kannst du dir hier lieber ein Getränk kaufen und die Aussicht genießen.

Aussicht auf Koh Nang Yuan

Um die kleine Nachbarinsel Koh Nang Yuan noch etwas näher betrachten zu können, brauchst du nicht unbedingt rüber zu fahren.

Vom Dusit Buncha Resort hast du einen schönen Blick auf die kleine Inselgruppe.

Im Nang Yuan Terrace Restaurant kannst du außerdem ein Cocktail mit Blick auf die kleinen Inseln genießen. Den Punkt haben wir diesmal ausgelassen, aber steht noch mit auf der Liste für den nächsten Besuch.

Koh Nang Yuan Viewpoint

Es ist wohl der Viewpoint schlechthin für viele Besucher, die in den Golf von Thailand kommen.
Selbst von Koh Samui und Koh Phangan kommen hier viele Tagestouren an. Schon verrückt, wenn man bedenkt, dass es sich lediglich um eine kleine Mini-Inselgruppe handelt, welche teils stark überlaufen ist.

Von Koh Tao aus kostet die Überfahrt satte 300 Baht pro Person mit dem Longtailboot, wenn du vom Sairee Beach aus startest. Von Mae Haad sind es sogar 400 Baht. Die Überfahrt dauert etwa 20 Minuten.

Wir haben uns gegen einen Besuch entschieden. Erstens ist die kleine Inselgruppe und die dortige Unterwasserwelt eh schon stark vom Tourismus beschädigt, was wir nicht auch noch unterstützen wollen und zweitens war es uns schlichtweg zu teuer und das Geld einfach nicht wert.
Zu den 300 bzw. 400 Baht pro Person kommen dann immerhin auch noch 100 Baht Eintritt. Also zahlst du im güntigsten Falle etwa 11,00 Euro für einen Aussichtspunkt. Schnorcheln lohnt sich angeblich schon gar nicht mehr und dafür gibt es auf Koh Tao selbst zu viele schöne Plätze.


Koh Tao Viewpoints – Fazit

Wie oben schon erwähnt bietet Koh Tao dir ein paar richtig schöne Viewpoints, von welchen du alles gut im Blick hast. Die Eintrittspreise sind nicht immer günstig, aber es gibt doch viele Alternativen.

Warst du schon einmal auf Koh Tao? Wie hat es dir gefallen? Gibt es einen Viewpoint, den wir vergessen haben und beim nächsten Mal unbedingt besuchen sollten?


Schreib es doch gern einmal in die Kommentare.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält unsere persönlichen Produktempfehlungen mit sogenannten Affiliate-Links. Die Produkte werden dadurch nicht teurer für dich. Kaufst du etwas über einen dieser Links bei Amazon, dann bekommen wir aber eine kleine Provision. Dadurch kannst du unsere Arbeit ein wenig unterstützen. 

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv

Sichere dir 25 € auf deine erste AirBnB Buchung*

Buche deinen nächsten Trip*

Warst du schon einmal auf Koh Tao? Wie hat es dir gefallen? Gibt es einen Viewpoint, den wir vergessen haben und beim nächsten Mal unbedingt besuchen sollten?

Schreib es doch gern einmal in die Kommentare.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält unsere persönlichen Produktempfehlungen mit sogenannten Affiliate-Links. Die Produkte werden dadurch nicht teurer für dich. Kaufst du etwas über einen dieser Links bei Amazon, dann bekommen wir aber eine kleine Provision. Dadurch kannst du unsere Arbeit ein wenig unterstützen. 

Stopover in Bangkok – was tun in 10 Stunden?

Stopover in Bangkok – was tun in 10 Stunden?

Auf dem Weg nach Palau, hatten wir das Vergnügen einen Stopover in Bangkok zu haben.

Zehn Stunden sind definitiv zu wenig, um sich die Stadt genauer anzusehen. Aber definitiv genug, um einmal kurz in die Stadt einzutauchen. So haben wir unseren Zwischenstopp in Bangkok verbracht.

Im unteren Bereich gibt es eine kleine Zusammenfassung der möglichen Aktivitäten.

Inhalt

Wie kommst du am besten vom Flughafen in die Stadt
Sehenswürdigkeiten für einen Stopover in Bangkok
Essen
Aktivitäten
Fortbewegung
Preise

Wie kommst du am besten in die Stadt?

Die beste Möglichkeit ist der Skytrain. Dieser kostet vom internationalen Flughafen „Suvarnabhumi“ bis zur Endstation „Phaya Thai“ 45 Baht, was umgerechnet etwa 1,20 Euro entspricht.
Von dort aus kannst du entweder weiter laufen oder in eines der Tuk Tuk´s umsteigen, was auf Grund der geringen Zeit eher zu empfehlen ist.

Sehenswürdigkeiten für einen Stopover in Bangkok

In Anbetracht der Sache, dass dir bei einem Stopover in Bangkok nur wenige Stunden bleiben, will ich versuchen die Sehenswürdigkeiten etwas einzuschränken. Die folgenden Punkte befinden sich im Umkreis von etwa 6 km um die Phaya Thai Station. Alles was weiter entfernt ist, wird sich nur bedingt lohnen.

  • Wat Pho, alte Tempelanlage mit einer 45 Meter großen, liegenden Buddha Figur
  • Lumpini Park, Bangkok´s Stadtpark lädt zum Verweilen ein. Manchmal kannst du auch Warane am Flussufer beobachten
  • Golden Mount, hier lohnt sich der Aufstieg für einen Blick über die Stadt
  • Königspalast, ein Wahrzeichen der Stadt. Allerdings mit 500 Baht (13 Euro) nicht gerade günstig. Wenn du hingehen solltest, achte auf lange Kleidung.
  • Arun Tempel, etwas weiter entfernt aber auch lohnenswert. Den findest du auf der anderen Seite des Flusses.

Essen

Bangkok ohne Street Food ist wie Winter ohne Schnee. Das gehört einfach zusammen. Bei einem Stopover in Bangkok wirst du sicher auch hungrig sein.
Plane auf jeden Fall genug Zeit ein, um dich ein wenig durch die Leckereien an den Straßen zu probieren. Auf deinem Weg wirst du ganz automatisch viele Stände und auch kleinere Food Markets sehen. Das bleibt in Bangkok nicht aus. Habe definitiv keine Bedenken und probiere es, wenn es gut aussieht. Bei meinen Aufenthalten wurde ich bisher nicht enttäuscht und hatte auch keinerlei Magenprobleme. Für deinen Mut wirst du sicherlich belohnt.

Street Food Verkäufer in Bangkok

Aktivitäten

Viel bleibt dir nicht in der kurzen Zeit, aber wofür du dir Zeit nehmen solltest, ist eine Massage. Massagen in Thailand gehören ebenso zur Tagesordnung wie Street Food.
Für eine einstündige Thai Massage zahlst du etwa 300 Baht, was umgerechnet 8 Euro sind.
Wir haben insgesamt 1200 Baht bezahlt, wofür jeder von uns eine Stunde Thai und eine Stunde Ölmassage bekommen hat. Vor allem während einer langen Flugreise ist das extrem entspannend.

Fortbewegung

Wenn du einmal in der Stadt bist, lohnt sich die Fortbewegung per Tuk Tuk. Achte dabei unbedingt darauf, dass du dich vor der Fahrt auf einen Preis einigst. Wenn du keine Vorstellung hast, wieviel es kostet, dann geh am besten zum Taxi und frag nach dem Preis. Davon ziehst du wiederum die Hälfte ab und gehst zum Tuk Tuk Fahrer und verhandelst ein wenig. Übertreibe es aber nicht mit dem verhandeln. Es ist immer ganz witzig und macht auch Spaß, aber bedenke, dass du meistens nur um Centbeträge feilscht. Demzufolge lohnt es sich kaum 10 Minuten zu opfern, nur um 10 Baht zu sparen.

Eine andere Möglichkeit wäre auch eine kleine Fahrt auf dem Fluss Chao Phraya. Hier fährst du einfach mit dem Linienschiff ein paar Stationen zum Tha Thien Pier und dann rüber zum Arun Tempel.
Achte darauf, dass du nicht das Touristenboot erwischt, sondern das Boot mit der orangenen Flagge. Eine Fahrt wird dich etwa 15 Baht kosten (0,40 Euro).

Preise

Wie du oben an den Fahrpreisen schon erkennen kannst, ist Bangkok ein sehr günstiges Pflaster für uns. Auch das Essen, insofern du mit Street Food zufrieden bist, ist sehr günstig. Eine Portion Khao Pad oder Pad Thai bekommt man ab 40 Baht. Ebenso günstig findest du Kokosnüsse und diverse Säfte an den Straßenständen.

Fazit: Selbst wenn du nur ein paar Stunden Stopover in Bangkok hast, lohnt es sich definitiv den Flughafen zu verlassen und ein wenig Zeit in dieser tollen, verrückten Stadt zu verbringen.

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv

Sichere dir 25 € auf deine erste AirBnB Buchung*

Sichere dir jetzt 10% Rabatt für dein Weltenbummler Outfit

Zwischenstopp in Bangkok mit schönen Eindrücken

Zwischenstopp in Bangkok mit schönen Eindrücken

Einen längeren Zwischenstopp in Bangkok bescherte uns der Flugplan auf dem Weg nach Palau.

Da ich schon öfter da war, war es nur logisch, dass wir die Zeit nutzen und den Flughafen verlassen. Bangkok lohnt sich auch für ein paar Stunden.
Etwas kaputt vom Flug ging es mit dem MRT, eine Art S-Bahn, vom Flughafen in die Stadt und dann zu Fuß weiter Richtung Khao San Road. Immer wieder machten wir Stop an Food Trucks, um uns durch die Thai Küche zu naschen. An den Straßenständen bekommt man eigentlich alles möglich und das für sehr wenig Geld.
Auch an einen von den unzähligen Tempeln machten wir halt. Dieser war sehr beeindruckend, trotz das er in ein Baugerüst gehüllt war.

Immer wieder wurden wir auf unserem Weg von Tuk Tuk Fahrern angesprochen. Damit musst du in Bangkok einfach leben.
Die sind immer recht freundlich und die offiziellen Tuk Tuks machen dir meistens gute Preise.
Für 40 Baht, also Rund 1 Euro, kannst du dich für 3 Stunden zu den verschiedenen Höhepunkten Bangkoks fahren lassen.
Eine dieser Touren habe ich bereits 2014 gemacht und es war wirklich super.
Leider reichte unsere Zeit nicht aus, sonst hätten wir es sicher gemacht.

Eine günstige Massage muss sein

An der Khao San Road angekommen ging es für uns direkt zur Massage. Jeder konnte sich für 2 Stunden kräftig durchkneten lassen und das für umgerechnet 15 Euro pro Person – einfach Weltklasse.
Das Ganze reichte uns nicht. Also stiegen wir mit den Füßen nochmal in ein Becken voller Putzerfische, ziemlich kitzelige und witzige Angelegenheit.

Danach war unsere Zeit leider fast schon wieder vorbei und wir machten uns via Tuk Tuk und MRT wieder auf den Weg zum Flughafen.

Weitere Bilder wie immer auf unserem Instagram Account www.instagram.com/livetotravel.de

Hier noch unser Video vom Kurzaufenthalt.

Und nicht vergessen unseren YouTube-Kanal und Instagram Account zu abonnieren, um auch weiterhin auf dem neusten Stand zu sein und uns zu unterstützen.

Unser Haus am See – Cheow Lan Lake Tour

Unser Haus am See – Cheow Lan Lake Tour

Guten morgen, guten morgen, guten morgen Sonnenschein…ach nee sind ja im Dschungel. Soviel Sonne gibt es hier nicht.
Erfolgreich vom Tiergeräusch geweckt widmete sich der erste Blick aus dem Bungalow den davor rumspringenden Eichhörnchen, schönes Naturschauspiel, so lässt es sich leben.
Frühstück gab´s natürlich bei Mr. Bao der uns schon mit einem Kaffee empfing, zur Zeit sind wir die einzigsten Gäste, kein Wunder ist ja auch absolute Regenzeit hier und wir mitten in einem der regenreichsten Gebiete Thailands.

(mehr …)

Pin It on Pinterest