NEUSEELAND

Abenteuer Höhlenwanderung Neuseeland – Cave Stream Scenic Reserve

Abenteuer Höhlenwanderung Neuseeland – Cave Stream Scenic Reserve

In Neuseeland warten viele Abenteuer auf dich. Und genauso wartete dieses Abenteuer auf uns.

Eine Höhlenwanderung der besonderen Art durften wir in der Nähe von Castle Hill im Cave Stream Scenic Reserve erleben.

Viele Attraktionen, die du in Neuseeland erleben möchtest, kosten meisten einen Haufen Geld. Doch hin und wieder gibt es Gelegenheiten an Orten, an denen du das besondere Abenteuer komplett kostenlos erleben darfst.

So zum Beispiel eine Höhlenwanderung in der Nähe von Castle Hill. Im sogenannten Cave Stream Scenic Reserve findest du eine einzigartige Höhle, die du bei gutem Wetter ohne jeden Tourguide erkunden darfst. Es gibt nur ein paar kleine Sachen bei der Begehung zu beachten. Für Kinder unter 12 Jahren ist die Wanderung durch die Höhle des Cave Stream Scenic Reserve eher nicht zu empfehlen.

So kommst du hier hin

Mit eigenem Transportmittel  

Von Christchurch aus verläuft der Highway Nummer 73 direkt zu deinem Ziel. Über Darfield, Scheffield und Springfield kommst du irgendwann nach Castle Hill. Hier fährst du einfach noch knappe 3 Kilometer weiter und in einer Kurve auf der rechten Seite bist du an deinem Ziel – dem Cave Stream Scenic Reserve –  angekommen.

Mit öffentlichen Verkehrsmittleln 

Ich habe Stunden damit verbracht, die Busverbindung für dich von Christchurch und Greymouth herauszufinden. Allerdings leider ohne Erfolg. Ich habe nur auf verschiedenen Seiten die Info gefunden, dass Unternehmen von Christchurch und Greymouth Touren dorthin anbieten. Am besten checkst du das dann wohl vor Ort.

 

Die Landschaft

Die Landschaft des Cave Stream Scenic Reserve erstreckt sich über 16 Hektar und die Hauptattraktion ist wohl die sich dort befindende Höhle. Aber auch die Landschaft um die Höhle ist mit seinen Schluchten und außergewöhnlich vielen Kalksteinen ein echter Hingucker. Durch die vielen Kalksteine windet sich der sogenannte Cave Stream, der auch die Höhle durch das Gebirge geformt hat. Die gesamte Höhle ist 594 Meter lang und ganze 362 Meter können hier auf eigene Faust erforscht werden.

Die Tracks

Aussichtspunkte  

Vom Parkplatz aus kannst du zwei wundervolle Aussichtspunkte in kurzer Zeit erreichen. Einer der beiden Aussichtspunkte liegt Nord-Östlich vom Parkplatz und bietet einen grandiosen Ausblick über den Broken River und die Kalkstein-Region. Der Zweite Aussichtspunkt liegt im nord-westen und ist auch gleichzeitig der Ausgang deiner Höhlenwanderung.

Rundgang 

Wenn dir ein bisschen mehr nach Bewegung ist, aber die Höhlenwanderung vielleicht nicht das Richtige für dich ist, dann kannst du auch einfach einen kleinen Spaziergang durch das Gebiet mit den Kalksteinen machen. Folge einfach dem Track Richtung Norden. Hier kommst du dann an den Lookout, der dir eine Aussicht über den Broken River gibt. Folge dem Track weiter und nun kannst du entscheiden: Entweder du biegst rechts ab und schaust dir noch den zweiten Aussichtspunkt an, oder du biegst links ab und kommst so wieder einfach und schnell zu deinem Auto. Für welchen Weg entscheidest du dich?

Die Höhlenwanderung 

Hier beginnt wohl das Abenteuer. Und wenn ich ehrlich bin, war es das Geilste, was ich bisher gemacht habe. Eine Wanderung durch eine Höhle, bei der ich bis zur Brust im Wasser stand. Und an einem Punkt dachte ich, ich müsse umkehren, weil die Strömung so stark war, dass ich mich nicht auf meinen Beinen halten konnte. Aber ich sage dir, es lohnt sich. Und du bist auf keinen Fall alleine. Es sind genug Leute da, die dir weiterhelfen, wenn du einmal nicht weiter kommen solltest.

Die Höhle selber wird an dem Ende betreten, an dem das Wasser wieder austritt. Denn wenn du gegen die Strömung läufst, ist es weniger rutschig als mit dem Strom. Und dann geht es los… die tiefste Stelle musst du gleich am Anfang durchqueren. Bei mir stand das Wasser bist zur Brust. Danach wird es aber einfacher. Wobei du zwischendurch ein paar Ecken hast, an denen die Strömung verdammt stark ist.

Mitten in der Höhle findest du dann einen 3 Meter hohen Wasserfall, viele kleinere Stromschnellen und einfach eine atemberaubende Höhlenlandschaft. Am Ende der Höhle musst du dann eine kleine Leiter hinauf klettern, um dann in krabbelnder Stellung den Ausgang zu erreichen.

Die Ausrüstung

Auch wenn du viele Leute mit wenig Kleidung aus der Höhle kommen siehst, gerade im Sommer, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das Wasser in dieser Höhle, auch im Sommer, ziemlich frostig ist.

Du solltest obenrum auf jeden Fall etwas langes tragen. Im Sommer reicht auch eine Shorts, ansonsten auch hier lieber eine Leggings oder ähnliches. In jedem Fall benötigst du festes Schuhwerk. Wir haben unsere Wanderschuhe angehabt. Denn die schützen nicht nur ein wenig vor der Kälte, sondern geben auf dem rutschigen Untergrund auch einen relativ stabilen Halt.

Dann darf bei deiner Ausrüstung die Stirnlampe nicht fehlen. In der Höhle ist es stockfinster und es wird geraten, dass jeder seine eigene Stirnlampe haben sollte. Wir hatten leider auch nur eine. Allerdings haben wir uns einer Gruppe angeschlossen und dadurch war eigentlich fast immer alles gut ausgeleuchtet.

Und da du bei dieser Höhlenwanderung auf jeden Fall nass wirst, solltest du in deinem Auto ein paar Wechselklamotten und ein Handtuch griffbereit haben.

Es ist ein einmaliges Erlebnis und das Beste daran: es ist vollkommen kostenfrei. Stürz dich in das Abenteuer und erlebe die Höhlenwanderung im Cave Stream Scenic Reserve. Beachte dabei aber bitte immer die Informationstafeln. Denn die geben dir die besten Infos und Sicherheitstipps, damit deine Höhlenwanderung auch ein einmaliges Erlebnis bleibt.

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv


Widget not in any sidebars

[wdi_feed id=”2″]

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

ACHTUNG:

Wenn dir am Anfang der Höhlenwanderung das Wasser bis zu Halse steht, dann geh besser nicht weiter. Auch solltest du besser nicht in die Höhle gehen, wenn es vorher geregnet hat oder die Vorhersage Regen ansagt. Außerdem ist vor dem Betreten der Höhle abzuraten, wenn der Wasserspiegel des Flusses sehr hoch ist oder das Wasser durch welche Gründe auch immer verfärbt ist.

Im Frühling solltest du besonders vorsichtig sein, da das Wasser dann durch die Schmelze ebenfalls sehr hoch stehen kann und zudem eiskalt ist. 

Podcast Episode #11: Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 4

Podcast Episode #11: Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 4

Podcast Episode #11

Vier Jahre, nachdem Maximilian Semsch mit dem Fahrrad Australien umrundet hat, war es an der Zeit das Heimatland kennen zu lernen. Er schnappte sich sein E-Bike und sein Kamera-Equipment und machte sich im Jahr 2016 auf den Weg.

Max radelte durch alle 16 Bundesländer, lernte tolle Leute und noch bessere Landschaften kennen. Während seiner Reise war er ebenfalls auf der Suche nach den kuriosesten Unterkünften Deutschlands.

Und weil er nicht alleine radeln wollte, oder zumindest nicht die ganze Zeit, startete er einen Aufruf auf seinen Kanälen, dass er auf der Suche nach Begleitern auf seiner Reise ist. Es meldeten sich einige und so bekam er exklusive Einblicke in die verschiedenen Bundesländer Deutschlands.

Keynotes:

In diesem Interview verrät Max dir:

    • warum er dieses Mal in Deutschland unterwegs war.
    • welche kuriose Unterkünfte er in Deutschland kennengelernt hat.
    • wie seine Reisen ihn verändert haben.

Shownotes:

Auch dieses Projekt hat Max verfilmt und eine großartige DVD draus gezaubert. Wir waren in der glücklichen Position und durften diese Vorab begutachten und mit konstruktiver Kritik bei der Gestaltung des Films helfen.

Auf seiner Seite kannst du dir die DVD bestellen. Und einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier…

https://www.youtube.com/watch?v=HO-XT9QbKlM

 

 

Ich wünsche dir nun viel Spaß bei Lauschen dieser Podcast Folge und freue mich auf dein Feedback. Schreib mir gerne an info@tausendfremdeorte.de, was du von diesem Podcast hältst oder was dich in Zukunft vielleicht interessiert.

Bis zum nächsten Mal

Deine Melanie

 

Hier geht es zur Podcast-Übersicht

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv


Widget not in any sidebars

[wdi_feed id=”2″]

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Podcast Episode #10: Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 3

Podcast Episode #10: Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 3

Podcast Episode #10

Maximilian Semsch hat so einiges in seinem Leben erleben dürfen. Und die meisten Abenteuer hat er mit und auf seinem Fahrrad erlebt. Genauso wie seine Umrundung Australiens. Bereits auf seiner aller ersten Weltreise hat er gesagt, dass er irgendwann mal die komplette Insel mit dem Fahrrad umrunden würde.

Und genau das hat er im Jahr 2012 in die Tat umgesetzt

Australien ist wohl eines der wenigen Länder, die jemand mit dem Fahrrad bereisen würde. Es gibt viele gefährliche Tiere und in Australien gibt es Distanzen, die du dir wahrscheinlich nicht einmal vorstellen kannst. Zudem ist es eine riesige Herausforderung mit den Temperaturen und den Wetterbedingungen dort klar zu kommen.

Doch all das hat Max nicht davon abgehalten Australien mit dem Fahrrad zu umrunden. Und da es damals zu einer Zeit war, wo E-Bikes neu auf dem Markt waren, wollte er testen, was diese E-Bikes wirklich können. Mit seiner Frau Marion und einem Kameramann aus Berlin ist er losgezogen und hat eine unvergessliche Zeit erlebt.

Keynotes:

Das Abenteuer beginnt. Max erzählt heute:

    • warum er den doch verrückten Versuch gewagt hat, Australien mit dem Fahrrad zu umrunden.
    • was passiert, wenn das Wasser dem Ende zu geht.
    • welches Visum für eine solche Reise zu empfehlen ist.
    • warum die Umrundung im Uhrzeigersinn eine große Herausforderung war.
    • wie es ist, in Australien zu zelten.

Außerdem verrät er dir die schönsten Orte, die er dort mit dem Fahrrad gesehen hat.

Shownotes:

Über sein Projekt der E-Bike-Testfahrt gibt es natürlich eine DVD. Auch diese ist auf seiner Seite erhältlich und wirklich sehenswert.

Falls du mir nicht glaubst, hier der Trailer zu seiner DVD “Around Oz”. Viel Spaß.

 

Ich wünsche dir nun viel Spaß bei Lauschen dieser Podcast Folge und freue mich auf dein Feedback. Schreib mir gerne an info@tausendfremdeorte.de, was du von diesem Podcast hältst oder was dich in Zukunft vielleicht interessiert.

Bis zum nächsten Mal

Deine Melanie

 

Hier geht es zur Podcast-Übersicht

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv


Widget not in any sidebars


Widget not in any sidebars

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Pin It on Pinterest