Karimunjawa – Privatflug in einer Propellermaschine

INDONESIEN

Für unser gestriges Pech sollten wir heute belohnt werden.
Der Tag begann für uns bereits kurz nach 5 Uhr. Zwei Stunden eher sollten wir hier am Flughafen sein. Warum das so ist, wissen wir bis heute nicht. Eine halbe Stunde hätte vollkommen gereicht, da es sich bei dem Flughafen bloß um einen winzigen Flugplatz handelt. Sei es drum, zwei Stunden vor Abflug waren wir also am Flugplatz von Karimunjawa angekommen.

Zeit zum frühstücken hatten wir bisher keine. Also gab es zum Frühstück frische Mangos von den Bäumen auf dem Flughafengelände. Ali, der uns am Vorabend noch schnell die Flugtickets organisiert hatte, zeigte uns, wie man so eine Mango ohne Hilfsmittel leicht knacken kann. Wieder etwas gelernt und diese frischen Mangos waren verdammt lecker.

Es wird ein Privatflug

Eine Stunde vor Abflug bekamen wir die Nachricht schlechthin: Wir sind die einzigen Gäste und das Flugzeug müssen wir uns nur mit den 2 Piloten teilen. Da kam Freude auf!
Karimunjawa meinte es noch einmal gut mit uns.
Man hört ja immer wieder von Freunden, die auf Buisness Class hochgestuft wurden, doch in den Geschmack eines 90 minütigen Privatfluges sind wohl eher die wenigsten gekommen.
Als dann nur eine kleine Propellermaschine anrollte, war die Freude noch größer.
Für mich war der Flug klasse. Nur Melanie war heilfroh, als das schwedisch – australisches Pilotenduo den Flieger sicher in Surabaya landete. So ein kleiner Flieger ist um einiges unruhiger bei Wind. Dennoch war die Aussicht beeindruckend.

In Surabaya angekommen, gestaltete sich die Suche nach einem Taxi – mit einem vernünftigen Preis – schwierig. Wir hatten irgendwie auch eine viel zu geringe Preisvorstellung. Das stellten wir wir am nächsten Tag fest, als wir mit einem offiziellen Taxi fuhren. Zum Glück fanden wir nach 20 Minuten jemanden, der uns in seinem Privatauto zum Hotel brachte.

Viel Lust auf Unternehmungen hatten wir dann nicht mehr. Wir waren froh über die Klimaanlage und entspannten ein wenig. Abends gingen wir nochmal die Straßen im Viertel entlang und suchten uns noch ein letztes mal eine Möglichkeit für leckeres indonesisches Essen.

 

 

 

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!