https://www.tausendfremdeorte.de/laender/neuseeland/

Ist der Milford Sound einen Besuch wert?

NEUSEELAND

Der Milford Sound im Fjordlands National Park im südwesten der Südinsel, ist wohl eines der beliebtesten Reiseziele in Neuseeland.

Auch wir haben ihn besucht, um uns selber ein Bild von der wunderschönen Gegend zu machen.

WerbungDieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Das zum Weltnaturerbe von UNESCO gehörende Gewässer ist der größte Fjord innerhalb des National Parks. Der Meeresarm ist 14 Kilometer lang und an seiner tiefsten Stelle bis zu 320 Meter tief.

Außerdem ist diese Region mit 200 Regentagen im Jahr die regenreichste Region in Neuseeland.

Im Jahr 1823 war es der walisische John Grono, der als erster Europäer das Gewässer zu Gesicht bekam. Er benannte es nach einem Inlet an der walisischen Küste namens Milford Heaven.

Die Maori allerdings bezeichnen den Sound als Piopiotahi (Piopio). Das ist ein Singvogel der einst nur in dieser Region vorkam, bevor er ausstarb.


Landschaft im Milford Sound

Die Landschaft hier im Milford Sound ist wahnsinnig abwechslungsreich. Hier gibt es viel Grün, viele Wasserfälle und alles ist sehr abgeschieden. Der höchste Berg hier ist der Mitre Peak mit 1683 Metern.

Es gibt hier zwei sehr bekannte Wasserfälle, die Stirling Falls mit 151 Metern und die Bowen Falls mit 162 Metern. Das sind auch die Wasserfälle, die während einer Tour mit dem Boot angefahren werden.


Tierwelt im Milford Sound

Im Milford Sound gibt es eine Vielfalt an Tieren. Auf einer Tour wirst du einige davon selber zu sehen bekommen. Wir haben zum Beispiel Seehunde, Delfine und zahlreiche Vögel gesehen. Außerdem leben hier noch Pinguine und Enten. Mal ganz abgesehen von den sieben Millionen Korallenkollonien, die unter Wasser leben.
Der flugunfähige Weka (Wekaralle) lebt im Busch von Neuseeland und im Milford Sound


Anreise zum Milford Sound

Um hier her zu kommen gibt es mehrere Möglichkeiten:


Mit dem Auto

Die extra angelegte Milford Road bietet sich ideal an, um mit dem eigenen Auto anzureisen. Dabei musst du den etwa 1,2 Kilometer langen Homer Tunnel durchqueren.
Von Te Anau sind es etwa 120 Kilometer und von Queenstown 290 Kilometer.


Mit dem Bus

Wenn du kein eigenes Auto haben solltest, dann kannst du auch einfach in einen von den Bussen steigen. Sie fahren täglich von Te Anau oder Queenstown als geführte Tour.


Zu Fuß

Wenn du jemand bist, der gerne wandert, dann kannst du auch über einen der 9 Great Walks von Neuseeland zum Milford Sound gelangen. Der sogenannte Milford Track ist 53 Kilometer lang und es dauert ungefähr 4 Tage, bis du am Ziel angekommen bist.

Allerdings solltest du deine Wanderung weit im Voraus planen und buchen. Denn es ist eine der beliebtesten Wanderungen in Neuseeland und im Sommer dürfen nur 40 Wanderer täglich diese Route starten.


Mit dem Fahrrad

Es wird leider davon abgeraten mit dem Fahrrad zum Milford Sound zu fahren. Dadurch, dass der Tunnel so lang ist und die Autofahrer auch jeweils nur ein paar Minuten haben, um den Tunnel zu passieren, hast du als Fahrradfahrer wohl kaum genug Zeit.


Und so kannst du den Milford Sound erkunden


Boot

Um die Schönheit des Fjordes zu erkundschaften gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die wohl beliebteste Art in die Natur einzutauchen ist mit einem Boot. Und Anbieter gibt es hier wie Sand am Meer. Wir persönlich haben uns damals für die Tour mit JUCY entschieden. Sie waren am günstigsten und es hat uns wirklich super gefallen.

Aber am besten schaust du selber auf bookme.com.nz, um für dich den besten Preis und natürlich Anbieter zu finden.


 Flugzeug

So wie fast alles in Neuseeland kannst du auch den Milford Sound von der Luft aus begutachten. Allerdings ist das kein günstiges Vergnügen. Auch hier gibt es wieder verschiedene Anbieter. Bei bookme.com.nz findest du mit etwas Glück auch ein Schnäppchen für dieses einzigartige Erlebnis.

Im Schnitt kostet ein Flug etwa 400 NZD für eine Stunde.


 Kajak

Wer uns kennt weiß, dass wir das Kajaken lieben. Ob in Palau oder im Abel Tasman Park in Neuseeland, es war immer ein besonderes Erlebnis. Auch im Milford Sound gibt es die Möglichkeit, mit dem Kajak durch die Fjordlandschaft zu paddeln. Wir selber haben uns damals für die Bootstour entschieden, aber eine Kajaktour durch den Milford Sound kostet etwa ab 115 NZD.

Aus unserer Sicht und unserer Erfahrung mit Kajaks, macht Rosco´s Milford Kajak einen super Eindruck auf uns. Hier gibt es für Anfänger und für Fortgeschrittene das passende Paket.


 Wandern

Wie oben bereits erwähnt, kannst du hier auch eine gemütliche Wandertour unternehmen. Falls Wasser so gar nicht dein Element ist, dann kannst du den Milford Sound auch auf einem der 9 Great Walks von Neuseeland erkunden. Der sogenannte Milford Track zieht sich über eine Länge von 53 Kilometern. Er startet in Te Anau und führt dich über Hängebrücken, beeindruckende Tal Aussichten und du kommst am höchsten Wasserfall Neuseelands vorbei – Sutherlands Falls.

Du kannst den Track entweder als eine geführte Wanderung erleben oder auf eigene Faust losmarschieren. In der Regel braucht man für die Strecke 4 Tage und 3 Nächte. Schlafmöglichkeiten findest du in öffentlichen oder privaten Hütten entlang der Strecke. Je nach dem was du buchst, variieren die Preise.

Die beste Zeit diese Wanderung zu machen liegt zwischen Ende Oktober und Ende April.


Unterkünfte

Entlang der Milford Road, bevor du durch den Homer Tunnel fährst, gibt es ein paar DOC Campingplätze auf denen du auch teilweise zelten darfst. Diese kosten dich 13 NZD pro Nacht und Person.
Im Milford Sound selber gibt es nur die Milford Sound Lodge. Hier kannst du nicht zelten und die Nacht kostet 30 NZD pro Person. Hierbei ist egal ob Powered oder unpowered, denn die Lodge hat nur Stellplätze mit Stromanschluss.

Du kannst dich aber auch in einem Schlafsaal einquartieren. Das kostet dich dann 40 NZD pro Nacht. Denn wie gesagt, zelten kannst du hier leider nicht.


Fazit

Wie du siehst, kannst du  hier ein paar schöne Stunden oder auch Tage verbringen.

Uns hat die Gegend landschaftlich sehr beeindruckt. Auch die Bootstour, die wir gemacht haben, hat sich für den Preis definitiv gelohnt. Schau aber in jedem Fall auf der Seite von bookme vorbei.

Und beim nächsten Mal werden wir mal wieder in das Kajak steigen. Denn ich bereue es im Nachhinein schon etwas. Aber dennoch ist ein Besuch im Fjord Milford Sound ein absolutes Muss und traumhaft schön.

Wir hoffen, wir konnten dich mit unserem Beitrag für eine kleine Kajaktour durch den Abel Tasman National Park begeistern. Vielleicht ist dir dieser Beitrag auch einfach eine Hilfe bei deiner Planung. Wenn du noch Fragen hast, dann schreib diese doch einfach in die Kommentare.

Viel Spaß bei deinem Abenteuer durch den Abel Tasman National Park.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält unsere persönlichen Produktempfehlungen mit sogenannten Affiliate-Links. Die Produkte werden dadurch nicht teurer für euch. Kauft ihr etwas über einen dieser Links bei Amazon, dann bekommen wir aber eine kleine Provision. Dadurch könnt ihr unsere Arbeit ein wenig unterstützen. 

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv

Wir schenken dir 30 € auf deine erste AirBnB Buchung

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf dein Weltenbummler Outfit

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!