Impfungen auf Reisen – was muss und was kann??

GESUNDHEIT

Das Thema Impfungen ist in der heutigen Zeit zu einem sehr sensiblen Thema geworden. Hauptsächlich in Bezug auf (Klein)Kinder. Aber für Leute, die viel in der Welt rumkommen, kann es eine sehr wichtige Rolle spielen.

Am besten erzähle ich dir erstmal, was impfen überhaupt bedeutet und was mit deinem Körper passiert. Danach kannst du selber entscheiden, ob du für Impfungen bist oder lieber nicht. Falls dich das Thema für deine Reise mehr interessiert, findest du weiter unten Impfempfehlungen für verschiedene Länder.

Was passiert beim impfen eigentlich?

Ok, du bekommst irgendetwas gespritzt, was dich vor Krankheiten schützen soll. Aber weißt du auch, wie das genau funktioniert und was dabei in deinem Körper passiert?

Jeden Tag ist unser Körper Fremdkörpern ausgesetzt. Ob beim Essen, Trinken oder durch die Luft. Fremdkörper können auf unterschiedliche Wege in unseren Organismus gelangen. Die meisten Eindringlinge können durch unser Immunsystem gut in Schach gehalten werden. Impfungen sollen das Immunsystem stärken, um bestimmte Infektionskrankheiten besser bekämpfen zu können.

Bei einer Impfung werden deinem Körper kontrolliert diese Keime gespritzt, damit dein Körper gegen die Infektion Antikörper bilden kann. Zudem entstehen sogenannte Gedächtniszellen, die dafür sorgen, dass dein Immunsystem sich lange oder auch lebenslang an einen Keim erinnert.

Das hört sich ja erst einmal alles gar nicht so schlimm an. Allerdings können Impfungen auch Nebenwirkungen auslösen, denn in irgendeiner Form muss dein Körper auf das Einspritzen des Fremdmaterials ja reagieren.
Ein paar Nebenwirkungen sind vielleicht weniger schlimm. Wie zum Beispiel Rötung oder Schwellungen an der Injektionsstelle. Nach spätestens einer Woche sollten diese Nebenwirkungen wieder verschwunden sein. Fieber kann auch als leichte Nebenwirkung auftreten.

Die Impfung selber kann allerdings auch die Krankheit, die man möglichst nicht haben möchte, hervorrufen. Der Körper imitiert also die Krankheit, wie zum Beispiel nach einer Grippeimpfung.

Gegen welche Krankheiten kann man impfen?

Als Kind werden die meisten von euch sicherlich viele Impfungen bereits erhalten haben.
In der Regel werden Kinder gegen Mumps, Masern, Röteln, Tetanus, Keuchhusten und Kinderlähmung geimpft. Auch die Impfung gegen Hepatitis B wird im Alter von zwei Monaten empfohlen.

Aber ganz egal, was du von Impfungen hälst oder ob du ein Impfgegner bist: Hier findest du Impfempfehlungen für verschiedene Länder und wie weit im Vorraus du dir darüber Gedanken machen solltest.

Impfempfehlungen

Impfempfehlungen gibt es viele. Welche du davon für sinnvoll hälst, ist ganz alleine dir überlassen.

Afrika
In vielen afrikanischen Ländern ist das Gelbfieber sehr verbreitet. Gegen Gelbfieber sollte man sich mindestens 10 Tage vor der Reise impfen lassen. Der Impfschutz hält lebenslang.
Grippeähnliche Symptome, Hautrötungen oder Schwellungen können als Nebenwirkung auftreten.

Mittelamerika und Karibik
Je nachdem,wie ausgeprägt und intensiv du durch diese Regionen reist, kannst du dich gegen Hepatitis A + B und Typhus impfen lassen.

Südamerika
Die Gelbfieberimpfung ist für das gesamte Amazonasgebiet sehr zu empfehlen. Solltest du dich in dieser Region für längere Zeit aufhalten, sind die Impfungen gegen Hepatitis A + B und Typhus ebenfalls zu empfehlen.
Wenn du nach deiner Südamerikareise in ein anderes Land reisen möchtest, kann es sein, dass du nachweisen musst, dass du gegen Gelbfieber geimpft bist. Sonst können sie dir die Einreise verwehren.

Asien
Wenn du von Europa einreist, ist die Gelbfieberimpfung nicht erforderlich. Auch hier gilt wieder für längere Aufenthalte sich gegen Hepatitis A + B und Typhus impfen zu lassen. Außerdem ist eine Impfung gegen japanische Enzephalitis und Tollwut zu empfehlen.

Generell
lässt sich sagen, dass es darauf ankommt, wie du ein Land bereisen möchtest. Wenn du hauptsächlich mit dem Rucksack oder vielleicht auch mit dem Fahrrad unterwegs sein solltest und die Verpflegung nicht so hygienisch wie in einem Hotel ist, ist die Impfung gegen Gelbsucht (Hepatitis A) und Typhus nicht ganz unsinnig.
Gegen Malaria gibt es bis heute noch kein Impfstoff. Du bekommst aber in jeder Apotheke Tabletten zu kaufen. Einige nehmen diese schon vor der Reise ein, als Vorbeugung. Allerdings kann dieses Medikament sehr starke Nebenwirkungen auslösen, dass wir von einer Einnahme zur Prophylaxe nur abraten können. Lieber erst nehmen, wenn es soweit ist.

Du wirfst dir ja auch nicht jeden Tag Kopfschmerztabletten ein, nur weil es sein könnte, dass du Kopfschmerzen bekommst.

Alle weiteren wichtigen Informationen zu deinen Reisezielen bekommst du auf der Internetseite des Tropeninstitutes.

 

 

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!