Auch wenn der Abel Tasman National Park der kleinste National Park Neuseelands ist, wird dir hier unglaublich viel geboten. Von Wandern über Kajakfahren ist alles mit dabei.

Und auch die Tierwelt kannst du bei deinen Aktivitäten im Abel Tasman National Park hautnah kennenlernen.


Entdeckung des Abel Tasman National Park
Der Abel Tasman National Park ist wohl einer der bekanntesten National Parks in Neuseeland. Er ist nach seinem holländischen Entdecker Abel Janszoon Tasman benannt. Am 18.12.1642 war er der erste Europäer, der in Neuseeland angelegt hat. Allerdings sind Abel Janszoon Tasman und seine Crew nie an Land gegangen. Denn damals haben die Männer Bekanntschaft mit den gewalttätigen, dort ansässigen, Stämmen gemacht.

300 Jahre später – 1942 – wurde der Park eröffnet.


Aktivitäten im Abel Tasman National Park
Neuseeland selber ist ja für seine vielen Aktivitäten bekannt. Und einige dieser Aktivitäten kannst du wohl im schönsten und beliebtesten National Park erleben. Ob eine mehrtägige Wanderung, eine Kajaktour oder einfach nur mit dem Wassertaxi von Bucht zu Bucht zu fahren, es ist für jeden etwas dabei.

Wenn du möchtest, kannst du auch die Aktivitäten miteinander verbinden.


Wandern
Der Abel Tasman Coast Track ist einer von neun Great Walks in Neuseeland und auch eine der beliebtesten Wanderstrecken. Und somit wohl auf eine der Aktivitäten im Abel Tasman National Park, die man gemacht haben muss.

Die Strecke beläuft sich auf 60 Kilometer und kann leicht in 3 Tagen geschafft werde. Allerdings wird empfohlen, den Wanderweg in 5 Tagen zu laufen, weil es einfach so viel zu entdecken gibt.

Wenn du dich dazu entscheidest, den ganzen Track ohne Guide zu laufen, dann gibt es Ecken, bei denen du auf die Gezeiten des Meeres achten musst. Am 4. Tag wirst du nämlich an eine Stelle kommen, die du nur bei Ebbe überqueren kannst.

Bevor du deine Wanderung startest, solltest du allerdings deine Unterkünfte bereits gebucht haben.

Die Route für die Wanderung sieht folgendermaßen aus:
Auf der Seite vom Abel Tasman National Park findest du alle weiteren Informationen und kannst dir Broschüren runterladen. Hier erfährst du auch, wo du in der Regel übernachtest und wie weit es für die jeweiligen Tage ist.

Kajaken
Wer uns schon eine Weile folgt weiß, dass wir seit unserer Reise nach Palau das Kajak für uns als Fortbewegungsmittel entdeckt haben.

Von daher war es klar, dass wir im Abel Tasman Park auf jeden Fall darauf zurück greifen werden. Hier kannst du dir aussuchen, ob du nur ein Tag oder vielleicht gleich 4 oder 5 Tage mit dem Kajak unterwegs sein möchtest. Die Anbieter sind hier sehr flexibel und helfen dir bei der Planung auch gerne weiter.

Wir persönlich können die Kajaktour nur empfehlen. Warum da so ist, kannst du in unserem Beitrag über die Kajaktour im Abel Tasman National Park nachlesen.


Wassertaxi
Das Wassertaxi im Abel Tasman National Park ist eine gute Alternative für ältere Leute oder für Leute, die wenig Zeit haben.

Denn das Wassertaxi fährt dich an fast jede Bucht. Ein paar Buchten kannst du allerdings nur mit dem Kajak erreichen, so zum Beispiel die Mosquito Bay.

Das Wassertaxi im National Park kostet dich ab 37 NZD pro Person. Allerdings ist dieser Preis nur auf one-way bezogen. Du kannst auch mehrere Aktivitäten im Abel Tasman National Park miteinander verbinden. Du könntest zum Beispiel von Marahau loswandern und dich noch am selben Tag in der Anchorage Bay zum Beispiel abholen lassen. Das selbe geht natürlich auch mit dem Kajak.

Das Abel Tasman Aqua Taxi ist wohl der bekannteste Anbieter für deine Reise mit dem Wassertaxi. Auf deren Internetseite findest du noch viele weitere Angebote. Vielleicht ist ja etwas für dich mit dabei.


Unterkünfte
Unterkünfte gibt es im National Park zum Glück ziemlich viele. Ob nun ein einfacher Campingplatz oder eine der Hütten, es ist alles dabei. Sowohl die Hütten, als auch die Campingplätze müssen das ganze Jahr über vorher gebucht werden.

In der Hochsaison (01.10. – 30.04.) kosten die Campingplätze 30 NZD pro Person und pro Nacht und die Hütten 75 NZD. In der Nebensaison (01.05. – 30.09.) ist es etwas günstiger. Hier zahlst du 15 NZD für die Campingplätze und 32 NZD für ein Platz in einer der Hütten.

Falls du noch weitere Fragen rund um die Aktivitäten im Abel Tasman National Park hast, dann kannst du dich gerne bei uns melden. Wir versuchen dir so gut wie möglich zu helfen.

Ansonsten wünschen wir dir viel Spaß in Neuseelands kleinstem National Park.

Wir sind Tausend fremde Orte

Wir leben und lieben das Reisen. Und weißt du auch warum? Weil wir mit jeder Reise neue Kulturen, neue Länder und neue Menschen kennen lernen dürfen.

Hast du nicht Lust, deinem Alltag ein Stück weit zu entfliehen? Dann erlebe mit uns die geilsten Abenteuer und entdecke die schönsten Orte.

Hier sind wir auch aktiv

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Sichere dir 25 € auf deine erste AirBnB Buchung*

Sichere dir jetzt 10% Rabatt für dein Weltenbummler Outfit

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!