https://www.tausendfremdeorte.de/laender/indonesien/

Ohne Tickets ins Abenteuer Indonesien

INDONESIEN

Du hast sicherlich schon öfter davon gehört, dass du dir ganz spontan einfach ein Flugticket am Schalter kaufen kannst. Und ganz ehrlich… wer träumt nicht einmal davon, so frei und “verrückt” zu sein? Wir wollten das auch… auf in unser Abenteuer Indonesien.

Wir wollten frei und verrückt sein. Also packten wir am Vorabend zwei kleine Rucksäcke mit jeweils 6 Kilogramm Gepäck zusammen und recherchierten im Internet, wohin unser Flug wohl gehen könnte. Denn immerhin hatten wir nur knapp zwei Wochen Zeit für unseren Kurzurlaub. Und so fuhren am nächsten Tag ziemlich früh zu Flughafen. Da es für uns in die Sonne gehen sollte, hatten wir eher mehr Technikkram als Kleidung dabei.

Um 5:00 Uhr war unsere Nacht auch schon zu Ende und wir machten uns fertig. Wir parkten den Van, in dem wir seit 3 Tagen wieder wohnten, sicher ab und begaben uns auf den Weg zum Flughafen.
Am Flughafen haben wir den ersten Schalter einer Airline, die Flüge in unser Zielgebiet anbietete, angesteuert und gefragt, wie es mit freien Plätzen aussieht.

„Bali? Nein, da geht absolut nichts. Dort ist schon wieder ein Vulkan ausgebrochen, weswegen alle Flüge abgesagt wurden.“, teilte uns die Dame vom Schalter mit.
Auch sonst gab es nur zu teure Flüge. Wir waren davon ausgegangen, dass die letzten Plätze günstig verkauft werden. Aber dem war nicht so.
Die nette Dame am Schalter riet uns dazu online nachzuschauen, was wir dann auch taten.

Selfie auf dem Weg nach IndonesienUnsere Suche nach einem günstigen und möglichst nicht zu langem Flug, in ein günstiges Land, gestaltete sich schwierig. Die Internetverbindung des Flughafens war wirklich nicht die Beste und zudem saß uns die Zeit im Nacken. Alle infrage kommenden Flüge sollten schon bald abheben. Nach etwa einer Stunde wurden wir zum Glück auch noch fündig.
Unsere Entscheidung fiel auf Surabaya der Insel Java in Indonesien mit Royal Brunei Airlines.

Wir buchten keinen Direktflug. So bescherte uns die Route einen Zwischenstopp in Brunei. Auf dem Hinweg nur ein paar Stunden und auf dem Rückweg sogar ganze 10 Stunden. Für viele mag das ewige Warten nicht der Fall sein, aber uns gefällt es. Denn 10 Stunden bieten genug Zeit, um sich einen ersten Eindruck von einem Land oder einer Stadt zu verschaffen.

Surabaya erreichten wir gegen 21:15 Ortszeit. Und wer uns kennt weiß, dass wir als erstes die einheimische Küche auf einen der vielen Night Markets ausprobieren mussten.

Mal sehen, womit uns Indonesien in den nächsten Tagen überraschen kann – Abenteuer Indonesien eben…

Über den Wolken von Indonesien

Pin It on Pinterest

Beitrag teilen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!